Patch-it

Freitag, 6. Mai 2011

Muttertag ist plötzlich in Sicht

Oh da kommt plötzlich wieder einbesonderer Tag.

Ich konnte eine Woche nicht nähen, ich wußte gar nicht das man ach nein Frau das aushalten kann.
Aber es ging, habe auch keinen Auschlag oder sonstiges bekommen.

Aber es war eine Zwangspause. Bei mir waren die Handwerker und brachten den großen Bohrhammer mit
um die Wände aufzustemmen.
Es war einmal ein Wasserrohrbruch

Oh je nix Stoff nur Dreck.
Noch schlimmer für einen Tag war das Wasser abgestellt.


Na ja und endlich gestern konnte ich mich mal wieder an die Nähmaschine setzen und ein bisschen kreativ sein.

Und da habe ich mal eben schnell 3 Taschen genäht.

Also ich finde die Taschen sind sehr schön geworden,
da wird doch meiner Schwiegermutter eine davon gefallen
.
Nun schaut mal selbst.

Das war die erste, mit Schweinchenstoff.
Ist das nicht ein süßes Schwein.

Oink oink, die sind sowas von niedlich.
Oh und das ist meine zweite, vorn mit Fronttasche.
Sind Katzen nicht immer wieder schööööön.



Das ist Tasche Nr.3, Frühling pur.

Oben habe ich einen Zierstich verwendet.
So nun macht es schön, ich wünsche Euch einen zauberhaften Muttertag.
Liebe Grüße Christiane

Kommentare:

  1. AUWEIA!

    Rohrbruch ist doof und anstrengend! Immer so viel Dreck!

    Aber die eben mal schnell genähten Beutelchen sind PRIMA! Dann macht Einkaufen auch Laune! Ich würde mich für die Miezies entscheiden, so als Schwiegermutter :D!

    Liebe Grüße
    Frau Suppenklar

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde mich auch als Schwiegermutter zur Verfügung stellen;-)) und mich für Tasche 1 oder 2 entscheiden!

    Gruß aus Bad Laer
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Chris,

    auf mich kannst du auch die "Sau" loslassen, hihi

    LG Gaby M

    AntwortenLöschen
  4. Nee, Kinder nur grün geht immer, da stell ich mich zur Verfügung, falls Muttern(schwieger) nicht will!
    Eine Woche nicht nähen*würg* da geht ja garnicht, absolut "no go", nie nich, nö, unmöglich, ach mir fehlen die Worte. Du hast wirklich keine Pickel? Und zittern, von wegen Entzug, haste auch nicht? Dann bist Du nicht wirklich süchtig, sondern tust nur so.
    Liebe Grüße und bis Morgen
    Siggi und der humpelde Woodstock

    AntwortenLöschen
  5. Du bist schon'ne arme Socke...natürlich nur mit dem Wasserrohrbruch, obwohl...hätteste vielleicht 'ne Dusche nehmen können in ungewohnter Umgebung??? *gins*
    Und eine ganze Woche nicht nähen?, nada, nix, niente, no, nothing...
    da kann ich nur Fingerübungen anraten, damit diese nicht etwa einrosten in der Zeit! :-)
    Stelle mich nicht in die Warte-Reihe mit ein...ich "NEHME" die Tasche mit den Kätzchen! Wo Du doch schließlich von mir adoptiert bist, oder gingte es dabei nur ums Kochen????
    Erschreckt mal abwarte und bis dahin ganz liebe Grüße zu Dir schicke...
    die Spandauer Elke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Chriss,

    danke für deine aufbauenden Worte für mich...deine Taschen sind klasse, und sehr schöne Stoffe hast du gewählt....da werden sich die Beschenkten aber freuen.
    Ach, so ein Wasserrohrbruch wünscht sich keiner...schöne Sch..te, ich hboffe du hast es alles gut überstanden...und kannst nun wieder mit dem Nähen loslegen...

    Liebe Grüße
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber schöne Taschen :)
    Schade das ich keine Muddi bin....gibts denn auch einen Tantentag???
    Ich wünsche dir noch einen wundervollen Rest-Sonntag :)

    LG Nina

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ich bin ganz neu hier.
    Aber das ist eine nette Geschichte. Geboren bin ich in Spandau (Staaken), aufgewachsen und zur Schule gegangen. Habe auch die Lehre noch in Berlin gemacht und bin dann nach Hamburg. Als ich 40 wurde wollte mir meine Mutter eine Heißmangel schenken. Uuuähh.... Ich konnte sie umstimmen und bekam eine Nähmaschine. Dann begann ich langsam mit Patchwork. (zähle mich noch immer zu den Anfängern) Vor einem Jahr kommt dann raus, das die Nachbarin meiner Eltern (noch in Spandau), sie die Mutter meines Sandkastenkameraden auch seit einigen Jahren Patchwork macht. Heute waren wir in Berlin und ich habe mit der Nachbarin geklönt. Sie ist eine Kundin von dir und hat mir deinen Link gegeben. Wenn ich das nächste Mal bei meinen Eltern bin, rutschen wir bestimmt mal im Laden vorbei. Die Welt ist soooo klein.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen
  9. ach ja, noch ein Knüller, habe grad nach der Laden Adresse geschaut. Lach, meine Oma hat früher in der Mittelstraße gleich ums Eck gewohnt. Da war ich oft als kleines Mädchen.
    Ach was ich mich auf meinen nächsten Berlinbesuch freue.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen